Werkstatthandbuch für EFI

Werkstatt- und Händlerempfehlungen des Forums, Angebote von Händlern und Gewerbetreibenden, Hinweise darauf
Forumsregeln
  • Dieser Bereich steht für gewerbliche Anzeigen bzw. für Himweise auf Produktvorstellungen usw. zur Verfügung
  • Verkäufe, die sich durch Abschluss erledigt haben, bitte im ersten Beitrag als "[ERLEDIGT]" oder "[VERKAUFT]" markieren - die Mods löschen den Beitrag dann bei Gelegenheit
  • Es findet keine automatische Löschung von Beiträgen nach xy Tagen statt!
  • Beiträge, die sich auf tote Links beziehen (z.B. auf verwaiste eBay-Links) und keinen sinnigen Mehrwert mehr liefern, werden bei Gelegenheit durch die Moderatoren gelöscht
  • Hilfreiche Links bzw. Adressen, die durch ein Forenmitglied empfohlen werden kann, können in eine eigene Linkliste dauerhaft aufgenommen werden (u.U. bitte einen Hinweis an die Moderatoren per PN)
  • Die Moderatoren dürfen hier daher löschen/verschieben/ändern
Antworten
Benutzeravatar
Salatölenni
Profi
Beiträge: 2040
Registriert: Sa 11. Nov 2006, 20:48
Fährt: Enfield Bullet Diesel 435er Lombardini
535 er schwarze Boulette mit Cosy Boot
Wohnort: Berlin Wilmersdorf

Werkstatthandbuch für EFI

Beitrag von Salatölenni » Fr 30. Nov 2018, 19:26

Hitchcock bietet ein Werkstatthandbuch von HAYNES an, ich benutze diese Handbücher seit Jahrzehnten für meine US Pkw, sie sind sehr ausführlich aber für den der den Englisch Unterricht geschwänzt hat leider etwas kompliziert ;) http://accessories.hitchcocksmotorcycle ... ooks/39240
Ruß - Gruß aus Berlin

Uwe


Lieber das Leben verlieren als die Drehzahl

435 er Lombardini Diesel ( meine Geliebte )
535 er schwarze Boulette mit Cosy Boot

Brikettero by choice

Benutzeravatar
manfredfreiburg
Profi
Beiträge: 2814
Registriert: So 6. Nov 2016, 12:22
Fährt: RE Classic Chrome Forrest Green 500 EFi, Euro III, EZ 12/2016
früher: Yamaha XT 250, Honda 500 XR, Honda CB 400 N, angefangen habe ich mit einer 80er Vespa
Wohnort: Freiburg

Re: Werkstatthandbuch für EFI

Beitrag von manfredfreiburg » Fr 30. Nov 2018, 19:40

Hi Uwe, sieht ja nicht schlecht aus, wie ist denn der Druck und die Verarbeitung bei dieser Firma? Und wie sind die Handbücher dort strukturiert? Englisch wäre kein Problem.
Oder hat jemand hier schon das konkrete Manual?
Ich nutze das Original von Enfield als pdf, finde es aber manchmal nur eingeschränkt hilfreich, auch wegen der Unübersichtlichkeit.
Ich hoffe ja weiterhin, dass ich auch nach der in 2 Wochen auslaufenden Garantie nicht plötzlich eine Wiedergeburt als Schrauber hinter mich bringen muss .....aber man weiß ja nie......knapp 20,-€ fände ich fair, wenns denn was taugt und nicht gleich auseinanderfällt.....und das Papier gut ist.
Lieben Gruß von Manfred
Classic Chrom EFi, Bj. 2016 - Entschleunigung - das Leben ist schon schnell genug...... ;)
viewtopic.php?t=82886 und download/file.php?id=25321&mode=view
-------------
24.400 km mit 3,42 l/100km, Reifenwechsel (Avon - Pirelli hinten bei 12000km; Batterie (Gel) Februar 2018; 19er-Ritzel April 2018 beim 12.000km-KD; neue Kette & neues Bremstrommel-Ritzel Juni 2018 beim 18.000km-KD; hinten Michelin Sirac bei 21500km; Schwingenlager- & Achse und Ruckdämpfer neu beim 24.000km-KD;

Benutzeravatar
riedrider
Vielschreiber
Beiträge: 275
Registriert: Do 3. Aug 2017, 17:39
Fährt: Classic EFI, 2x NTV650, BT1100, TDM850, FZS600, R100R, nicht fahrbereit: 2x ST50G
Wohnort: 64560 Riedstadt

Re: Werkstatthandbuch für EFI

Beitrag von riedrider » Fr 30. Nov 2018, 21:48

Ich habe für alles was fährt, soweit verfügbar, die Haynes-Bücher.
Das für die EFI werde ich jetzt auch anschaffen.
Laut Amazon UK kann man es bisher nur vorbestellen und es soll am 10.12. erscheinen.
Früher waren die noch richtig gebunden aber jetzt sind es leider nur noch Paperback :cry:

Gruß
Günter
Zuletzt geändert von riedrider am Fr 30. Nov 2018, 22:09, insgesamt 1-mal geändert.
2010er Classic EFI ohne Kicker
R100R/Mystic-Bastard
TDM850
FZS600
BT1100
2 x NTV650

Benutzeravatar
TIN
Vielschreiber
Beiträge: 278
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 10:39
Fährt: Fahre Heute eine: Royal Enfield Bullet EFI 500

Habe früher gefahren:
HONDA XL 250S , HONDA XBR 500, YAMAHA XS 400, Yamaha XZ 550S, BMW R 80 RT, KAWASAKI Zephir 750 und 1100 danach 20 Jahre Pause.
Wohnort: Norddeutschland - Teutoburger Wald - Tecklenburger Land - 49477 Ibbenbüren

Re: Werkstatthandbuch für EFI

Beitrag von TIN » Fr 30. Nov 2018, 22:08

Danke für den Tipp Uwe, habe mir gerade die Rep-Anleitung über Amazon bestellt!

Gruß TIN :D
Manchmal ist weniger einfach mehr. :lol: back to the roots, mit nem Einzylinder hat alles angefangen.


Fahre heute Enfield Bullet 500 EFI - Standard , in britsh-racing-green, das schönste Motorrad was ich bisher gefahren habe :!:

Mein erstes Moped: NSU Quickly. danach einige andere Mopeds und Kleinkrafträder
Das erstes Motorrad: Honda XL250 S, danach - Yamaha XS 400 - Yamaha XZ 550 S-
Honda XBR 500 -BMW R 80 RT- Kawasaki Zephyr 750er und 1100er
Einzylinder, Twin-Reihe, V-Twin, über Boxer bis 4-Zylinder in Reihe - dann 20 Jahre Pause.

Benutzeravatar
Salatölenni
Profi
Beiträge: 2040
Registriert: Sa 11. Nov 2006, 20:48
Fährt: Enfield Bullet Diesel 435er Lombardini
535 er schwarze Boulette mit Cosy Boot
Wohnort: Berlin Wilmersdorf

Re: Werkstatthandbuch für EFI

Beitrag von Salatölenni » Sa 1. Dez 2018, 18:36

Es sind DIN A 4 Paperback, es wird die komplette Demontage und Zusammenbau mit " für mein Verständnis " ausreichend guter schwarz weiß Bebilderung beschrieben. Werkzeug-Anforderungen/Beschreibungen und Drehmomentvorgaben sind mit enthalten. Wie gesagt ich nutze sie seit Jahrzehnten und bin sehr gut damit zurecht gekommen. Ich kann HAYNES nur empfehlen :!:
Ruß - Gruß aus Berlin

Uwe


Lieber das Leben verlieren als die Drehzahl

435 er Lombardini Diesel ( meine Geliebte )
535 er schwarze Boulette mit Cosy Boot

Brikettero by choice

Benutzeravatar
spiff
Spezialist
Beiträge: 1428
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 09:57
Fährt: Die rote indische GöTtin
Honda CB(50)80J Restaurationsobjekt
Wohnort: Dahoam

Re: Werkstatthandbuch für EFI

Beitrag von spiff » Sa 1. Dez 2018, 19:37

TIN hat geschrieben:
Fr 30. Nov 2018, 22:08
Danke für den Tipp Uwe, habe mir gerade die Rep-Anleitung über Amazon bestellt!

Gruß TIN :D
Was hast du da bezahlt?
Das Leben ist eine Kurve! (Werner)

Irgendwas is immer! (michiel)

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Tucholsky)

Shakti

Benutzeravatar
TIN
Vielschreiber
Beiträge: 278
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 10:39
Fährt: Fahre Heute eine: Royal Enfield Bullet EFI 500

Habe früher gefahren:
HONDA XL 250S , HONDA XBR 500, YAMAHA XS 400, Yamaha XZ 550S, BMW R 80 RT, KAWASAKI Zephir 750 und 1100 danach 20 Jahre Pause.
Wohnort: Norddeutschland - Teutoburger Wald - Tecklenburger Land - 49477 Ibbenbüren

Re: Werkstatthandbuch für EFI

Beitrag von TIN » Sa 1. Dez 2018, 20:25

Mit Versandkosten 26,26 €

Gruß TIN :D
Manchmal ist weniger einfach mehr. :lol: back to the roots, mit nem Einzylinder hat alles angefangen.


Fahre heute Enfield Bullet 500 EFI - Standard , in britsh-racing-green, das schönste Motorrad was ich bisher gefahren habe :!:

Mein erstes Moped: NSU Quickly. danach einige andere Mopeds und Kleinkrafträder
Das erstes Motorrad: Honda XL250 S, danach - Yamaha XS 400 - Yamaha XZ 550 S-
Honda XBR 500 -BMW R 80 RT- Kawasaki Zephyr 750er und 1100er
Einzylinder, Twin-Reihe, V-Twin, über Boxer bis 4-Zylinder in Reihe - dann 20 Jahre Pause.

Benutzeravatar
manfredfreiburg
Profi
Beiträge: 2814
Registriert: So 6. Nov 2016, 12:22
Fährt: RE Classic Chrome Forrest Green 500 EFi, Euro III, EZ 12/2016
früher: Yamaha XT 250, Honda 500 XR, Honda CB 400 N, angefangen habe ich mit einer 80er Vespa
Wohnort: Freiburg

Re: Werkstatthandbuch für EFI

Beitrag von manfredfreiburg » Sa 1. Dez 2018, 20:28

TIN hat geschrieben:
Sa 1. Dez 2018, 20:25
Mit Versandkosten 26,26 €

Gruß TIN :D
Stellst du mal den link ein? Habs njcht gefunden
Lieben Gruß von Manfred
Classic Chrom EFi, Bj. 2016 - Entschleunigung - das Leben ist schon schnell genug...... ;)
viewtopic.php?t=82886 und download/file.php?id=25321&mode=view
-------------
24.400 km mit 3,42 l/100km, Reifenwechsel (Avon - Pirelli hinten bei 12000km; Batterie (Gel) Februar 2018; 19er-Ritzel April 2018 beim 12.000km-KD; neue Kette & neues Bremstrommel-Ritzel Juni 2018 beim 18.000km-KD; hinten Michelin Sirac bei 21500km; Schwingenlager- & Achse und Ruckdämpfer neu beim 24.000km-KD;

Benutzeravatar
TIN
Vielschreiber
Beiträge: 278
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 10:39
Fährt: Fahre Heute eine: Royal Enfield Bullet EFI 500

Habe früher gefahren:
HONDA XL 250S , HONDA XBR 500, YAMAHA XS 400, Yamaha XZ 550S, BMW R 80 RT, KAWASAKI Zephir 750 und 1100 danach 20 Jahre Pause.
Wohnort: Norddeutschland - Teutoburger Wald - Tecklenburger Land - 49477 Ibbenbüren

Re: Werkstatthandbuch für EFI

Beitrag von TIN » Sa 1. Dez 2018, 20:56

Manchmal ist weniger einfach mehr. :lol: back to the roots, mit nem Einzylinder hat alles angefangen.


Fahre heute Enfield Bullet 500 EFI - Standard , in britsh-racing-green, das schönste Motorrad was ich bisher gefahren habe :!:

Mein erstes Moped: NSU Quickly. danach einige andere Mopeds und Kleinkrafträder
Das erstes Motorrad: Honda XL250 S, danach - Yamaha XS 400 - Yamaha XZ 550 S-
Honda XBR 500 -BMW R 80 RT- Kawasaki Zephyr 750er und 1100er
Einzylinder, Twin-Reihe, V-Twin, über Boxer bis 4-Zylinder in Reihe - dann 20 Jahre Pause.

Benutzeravatar
manfredfreiburg
Profi
Beiträge: 2814
Registriert: So 6. Nov 2016, 12:22
Fährt: RE Classic Chrome Forrest Green 500 EFi, Euro III, EZ 12/2016
früher: Yamaha XT 250, Honda 500 XR, Honda CB 400 N, angefangen habe ich mit einer 80er Vespa
Wohnort: Freiburg

Re: Werkstatthandbuch für EFI

Beitrag von manfredfreiburg » Sa 1. Dez 2018, 21:02

Danke
Lieben Gruß von Manfred
Classic Chrom EFi, Bj. 2016 - Entschleunigung - das Leben ist schon schnell genug...... ;)
viewtopic.php?t=82886 und download/file.php?id=25321&mode=view
-------------
24.400 km mit 3,42 l/100km, Reifenwechsel (Avon - Pirelli hinten bei 12000km; Batterie (Gel) Februar 2018; 19er-Ritzel April 2018 beim 12.000km-KD; neue Kette & neues Bremstrommel-Ritzel Juni 2018 beim 18.000km-KD; hinten Michelin Sirac bei 21500km; Schwingenlager- & Achse und Ruckdämpfer neu beim 24.000km-KD;

Benutzeravatar
TIN
Vielschreiber
Beiträge: 278
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 10:39
Fährt: Fahre Heute eine: Royal Enfield Bullet EFI 500

Habe früher gefahren:
HONDA XL 250S , HONDA XBR 500, YAMAHA XS 400, Yamaha XZ 550S, BMW R 80 RT, KAWASAKI Zephir 750 und 1100 danach 20 Jahre Pause.
Wohnort: Norddeutschland - Teutoburger Wald - Tecklenburger Land - 49477 Ibbenbüren

Re: Werkstatthandbuch für EFI

Beitrag von TIN » Sa 8. Dez 2018, 17:48

Die Anleitung ist heute angekommen. Hat rund 10 Tage gedauert. Sehr gute Fotos, trotz schwarz-weiß Bilder alles bestens erkennbar. Mit der Rep-Anleitung sollten die meisten Fragen rund um die EFI Bullet, Classic und Continental GT (Bj. 2009 bis 2018) beantwortet werden können. Keine Seitenangaben, ist nach Kapiteln geordnet, ich tippe mal auf ca. 300 Seiten und rund 1000 Fotos.)
Die Anschaffung (26,26 € inkl. Versandkosten) hat sich meiner Meinung nach gelohnt. Sprache englisch, durch die gute Bebilderung aber auch für weniger geübte leicht nach zu vollziehen. Kleines Englisch-Lexikon für manche Fachbegriffe kann nicht schaden.

Gruß TIN :D
Manchmal ist weniger einfach mehr. :lol: back to the roots, mit nem Einzylinder hat alles angefangen.


Fahre heute Enfield Bullet 500 EFI - Standard , in britsh-racing-green, das schönste Motorrad was ich bisher gefahren habe :!:

Mein erstes Moped: NSU Quickly. danach einige andere Mopeds und Kleinkrafträder
Das erstes Motorrad: Honda XL250 S, danach - Yamaha XS 400 - Yamaha XZ 550 S-
Honda XBR 500 -BMW R 80 RT- Kawasaki Zephyr 750er und 1100er
Einzylinder, Twin-Reihe, V-Twin, über Boxer bis 4-Zylinder in Reihe - dann 20 Jahre Pause.

Antworten