Erfahrung Händler in Berlin

Werkstatt- und Händlerempfehlungen des Forums, Angebote von Händlern und Gewerbetreibenden, Hinweise darauf
Forumsregeln
  • Dieser Bereich steht für gewerbliche Anzeigen bzw. für Himweise auf Produktvorstellungen usw. zur Verfügung
  • Verkäufe, die sich durch Abschluss erledigt haben, bitte im ersten Beitrag als "[ERLEDIGT]" oder "[VERKAUFT]" markieren - die Mods löschen den Beitrag dann bei Gelegenheit
  • Es findet keine automatische Löschung von Beiträgen nach xy Tagen statt!
  • Beiträge, die sich auf tote Links beziehen (z.B. auf verwaiste eBay-Links) und keinen sinnigen Mehrwert mehr liefern, werden bei Gelegenheit durch die Moderatoren gelöscht
  • Hilfreiche Links bzw. Adressen, die durch ein Forenmitglied empfohlen werden kann, können in eine eigene Linkliste dauerhaft aufgenommen werden (u.U. bitte einen Hinweis an die Moderatoren per PN)
  • Die Moderatoren dürfen hier daher löschen/verschieben/ändern
Antworten
Saberrider
löbliches Forenmitglied
Beiträge: 21
Registriert: Di 12. Jun 2018, 16:01

Erfahrung Händler in Berlin

Beitrag von Saberrider » Mi 15. Aug 2018, 17:42

ich wollte euch nur mal meine Erfahrung zum neuen Händler in Berlin mitteilen.
Wie ja die Berliner sicher wissen gibt es Pig7 nicht mehr als Vertragshändler in berlin und somit habe ich gestern meine efi bullet zur erstinspektion bei 500km zu ideal hingegeben.
heute konnte ich sie dann wieder abholen.
was gemacht wurde, wurde gut erklärt und auch sonst hat man ein gutes gefühl.
einziger wermutstropfen ist dass sie gewährleistungsansprüche ablehnen wenn das motorrad woanders als bei ihnen gekauft wurde.
in meinem fall macht der tacho geräusche als ob innen was lose ist.

ansonsten wie gesagt zu empfehlen

Benutzeravatar
Bulli
Spezialist und Gesichtsoptimierter
Beiträge: 7613
Registriert: Fr 30. Sep 2005, 21:17

Re: Erfahrung Händler in Berlin

Beitrag von Bulli » Mi 15. Aug 2018, 21:37

Nalogo lehnen sie jegliche "Gewährleistungsansprüche" ab, wenn die Maschine woanders gekauft wurde. DAS ist ja wohl auch zu 100% absolut logisch....!! Das wird wohl jeder Händler jeder Marke exakt so machen..!! Einen "Hersteller-Garantieanspruch" können/dürfen sie als "offizieller Royal Enfield Händler" allerdings NICHT ablehnen... Sollten sie das tun, sollte man sich direkt beim Hersteller über den Importeur KSR beschweren, dann gibt sich das erfahrungsgemäß seehr schnell..!! :roll: 8-)
RE Bullet 535cc Supersport 24KW, EZ 1958... etwas umgebaut, 99,9% der Teile erneuert und optimiert (aus Spaß); 440er Enfield-Diesel (Rumröcheln); China-CUB 100cc (zum Einkaufen)
1 Zylinder rules ..... Enfield rocks!! :) Den ollen Ferrari habe ich verschrottet! > The deep shining chrome always brought me home!!

Benutzeravatar
Salatölenni
Spezialist
Beiträge: 1993
Registriert: Sa 11. Nov 2006, 20:48
Fährt: Enfield Bullet Diesel 435er Lombardini
535 er schwarze Boulette mit Cosy Boot
Wohnort: Berlin Wilmersdorf

Re: Erfahrung Händler in Berlin

Beitrag von Salatölenni » Mi 15. Aug 2018, 22:48

War auch schon mal auf einen "Smalltalk" da. Macht einen guten Eindruck, gerade auch in der Hinsicht, daß man dort an "Alteisen" jeglicher Couleur schraubt. Sie haben die Bestände von Pig7 übernommen, müssen sich nach eigener Aussage aber auch erst mal einfummeln. Der erste Eindruck war nicht der schlechteste......... mal schauen ;)
Ruß - Gruß aus Berlin

Uwe


Lieber das Leben verlieren als die Drehzahl

435 er Lombardini Diesel ( meine Geliebte )
535 er schwarze Boulette mit Cosy Boot

Brikettero by choice

Saberrider
löbliches Forenmitglied
Beiträge: 21
Registriert: Di 12. Jun 2018, 16:01

Re: Erfahrung Händler in Berlin

Beitrag von Saberrider » Fr 17. Aug 2018, 12:19

Bulli hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 21:37
Nalogo lehnen sie jegliche "Gewährleistungsansprüche" ab, wenn die Maschine woanders gekauft wurde. DAS ist ja wohl auch zu 100% absolut logisch....!! Das wird wohl jeder Händler jeder Marke exakt so machen..!! Einen "Hersteller-Garantieanspruch" können/dürfen sie als "offizieller Royal Enfield Händler" allerdings NICHT ablehnen... Sollten sie das tun, sollte man sich direkt beim Hersteller über den Importeur KSR beschweren, dann gibt sich das erfahrungsgemäß seehr schnell..!! :roll: 8-)
Das ist halt die Frage.
Mein Tacho fing bei ca 250 km an Geräusche zu machen. Wurde auch bei der 500er Inspektion festgestellt.
Ist doch so gesehen ein Mangel an der Sache der über die 24 monatige herstellergewährleistung geregelt werden müsste. Ergo von jedem vertragshändler abgewickelt werden kann. Oder habe ich einen Denkfehler?

Benutzeravatar
seltSam
alter Hase
Beiträge: 569
Registriert: Do 30. Nov 2017, 11:18
Fährt: RE Continental GT Euro 3 (2016), grün, leicht umgebaut
Honda Transalp XL600V (1994)
Wohnort: Heidelberg

Re: Erfahrung Händler in Berlin

Beitrag von seltSam » Fr 17. Aug 2018, 12:57

Saberrider hat geschrieben:
Fr 17. Aug 2018, 12:19
Bulli hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 21:37
Nalogo lehnen sie jegliche "Gewährleistungsansprüche" ab, wenn die Maschine woanders gekauft wurde. DAS ist ja wohl auch zu 100% absolut logisch....!! Das wird wohl jeder Händler jeder Marke exakt so machen..!! Einen "Hersteller-Garantieanspruch" können/dürfen sie als "offizieller Royal Enfield Händler" allerdings NICHT ablehnen... Sollten sie das tun, sollte man sich direkt beim Hersteller über den Importeur KSR beschweren, dann gibt sich das erfahrungsgemäß seehr schnell..!! :roll: 8-)
Das ist halt die Frage.
Mein Tacho fing bei ca 250 km an Geräusche zu machen. Wurde auch bei der 500er Inspektion festgestellt.
Ist doch so gesehen ein Mangel an der Sache der über die 24 monatige herstellergewährleistung geregelt werden müsste. Ergo von jedem vertragshändler abgewickelt werden kann. Oder habe ich einen Denkfehler?
Nein, du liegst richtig.

Aber vielen - auch Händlern - ist eben der kleine aber feine Unterschied zwischen gesetzlichen Gewährleistungsansprüchen ggü. dem Händler und einer gesonderten Garantievereinbarung mit dem Hersteller nicht klar. In deinem Fall: Händler muss Garantieantrag stellen, auf Freigabe warten und dann loslegen.
Liebe Grüße aus dem schönen Heidelberg

Sam

mattie-moore
löbliches Forenmitglied
Beiträge: 18
Registriert: Do 1. Mär 2018, 13:31
Fährt: RE Classic 500
Wohnort: Berlin

Re: Erfahrung Händler in Berlin

Beitrag von mattie-moore » Mo 20. Aug 2018, 11:59

Hallo,
ich hatte meine Classic 500 auch vor ein paar Monaten zur Inspektion.
Ich fand den Laden (inklusive 'Motorradmuseum' ) sehr cool und den Mechaniker freundlich und hilfsbereit.
Mir wurde auch gleich erklärt, daß man sich selbst erst einmal in das Thema Enfield einlesen, bzw. -arbeiten muss, da das für Ideal auch noch Neuland ist.
Wenn ich aber so sehe, an was die sonst so basteln habe ich eigentlich keinerlei bedenken.
Vielleicht sieht man sich ja auf dem Hoffest am 25.08 zu dem man als Ideal-Kunde persönlich eingeladen wurde?
Schöne Grüße,
Mathias
Royal Enfield Classic 500 Bj 2015

Saberrider
löbliches Forenmitglied
Beiträge: 21
Registriert: Di 12. Jun 2018, 16:01

Re: Erfahrung Händler in Berlin

Beitrag von Saberrider » Fr 7. Sep 2018, 05:24

Das Thema Tacho konnte ich glücklicherweise mit dem Verkäufer meiner Maschine telefonisch klären.
Nun aber ein neues Problem wo ich ideal wohl doch dazu bringen muss einen Antrag zu stellen.
Es sifft öl aus dem Motor. Km 820
Heute morgen einen Scheck bekommen als ich die Garage aufgemacht habe und der Boden voller öl war
Wahrscheinlich ventildeckeldichtung da es am Zylinder runterläuft

Benutzeravatar
grumbern
Profi
Beiträge: 2700
Registriert: Do 28. Feb 2008, 16:53
Fährt: Bullet 350, Kreidler Florett 80, Kreidler Florett RS, Kreidler Mustang 50, Yamaha XS650, Super Meteor/Indian Chief 700

Re: Erfahrung Händler in Berlin

Beitrag von grumbern » Fr 7. Sep 2018, 15:56

Saberrider hat geschrieben:
Fr 7. Sep 2018, 05:24
Heute morgen einen Scheck bekommen als ich die Garage aufgemacht habe und der Boden voller öl war
Wenn das so wäre, wäre ich schon reich! :lol:

Benutzeravatar
seltSam
alter Hase
Beiträge: 569
Registriert: Do 30. Nov 2017, 11:18
Fährt: RE Continental GT Euro 3 (2016), grün, leicht umgebaut
Honda Transalp XL600V (1994)
Wohnort: Heidelberg

Re: Erfahrung Händler in Berlin

Beitrag von seltSam » Fr 7. Sep 2018, 19:33

Saberrider hat geschrieben:
Fr 7. Sep 2018, 05:24
Das Thema Tacho konnte ich glücklicherweise mit dem Verkäufer meiner Maschine telefonisch klären.
Nun aber ein neues Problem wo ich ideal wohl doch dazu bringen muss einen Antrag zu stellen.
Es sifft öl aus dem Motor. Km 820
Heute morgen einen Scheck bekommen als ich die Garage aufgemacht habe und der Boden voller öl war
Wahrscheinlich ventildeckeldichtung da es am Zylinder runterläuft
Das is der Klassiker kurz nach der Einfahrinspektion. Hastiges zupappen normal nach dem Ventile einstellen. Allerdings muss man das bei der EFI nicht :D Aber Ventildeckel is doch nicht so tragisch. Eine Etage tiefer wärs nichso schön.

edit: Lese deine Diagnose ZKD gerade im anderen Thread. Mist.
Liebe Grüße aus dem schönen Heidelberg

Sam

Benutzeravatar
Salatölenni
Spezialist
Beiträge: 1993
Registriert: Sa 11. Nov 2006, 20:48
Fährt: Enfield Bullet Diesel 435er Lombardini
535 er schwarze Boulette mit Cosy Boot
Wohnort: Berlin Wilmersdorf

Re: Erfahrung Händler in Berlin

Beitrag von Salatölenni » Sa 8. Sep 2018, 10:35

ZKD ?
zentraler Kolben Durchbruch
Zabel Krüger Damm
Zeit kurz durchzuatmen
Zentraler Kunden Dienst
Ruß - Gruß aus Berlin

Uwe


Lieber das Leben verlieren als die Drehzahl

435 er Lombardini Diesel ( meine Geliebte )
535 er schwarze Boulette mit Cosy Boot

Brikettero by choice

Benutzeravatar
manfredfreiburg
Profi
Beiträge: 2713
Registriert: So 6. Nov 2016, 12:22
Fährt: RE Classic Chrome Forrest Green 500 EFi, Euro III, EZ 12/2016
früher: Yamaha XT 250, Honda 500 XR, Honda CB 400 N, angefangen habe ich mit einer 80er Vepa
Wohnort: Freiburg

Re: Erfahrung Händler in Berlin

Beitrag von manfredfreiburg » Sa 8. Sep 2018, 11:29

Salatölenni hat geschrieben:
Sa 8. Sep 2018, 10:35
ZKD ?
zentraler Kolben Durchbruch
Zabel Krüger Damm
Zeit kurz durchzuatmen
Zentraler Kunden Dienst
:mrgreen: ;) ......könnts am Ende die ZYLINDERKOPFDICHTUNG sein......?
Lieben Gruß von Manfred
Classic Chrom EFi, Bj. 2016 - Entschleunigung - das Leben ist schon schnell genug...... ;)
viewtopic.php?t=82886 und download/file.php?id=25321&mode=view
-------------
24.000 km mit 3,42 l/100km, Reifenwechsel (Avon - Pirelli hinten bei 12000km; Batterie (Gel) Februar 2018; 19er-Ritzel April 2018 beim 12.000km-KD; neue Kette & neues Bremstrommel-Ritzel Juni 2018 beim 18.000km-KD; hinten Michelin Sirac bei 21500km; Schwingenlager- & Achse und Ruckdämpfer neu beim 24.000km-KD;

Benutzeravatar
123mike
Altgedienter Forenpunk
Beiträge: 9253
Registriert: Di 19. Aug 2008, 08:48
Fährt: Bullet Preunit 535 Schoncafe
Vespa Cosa 200
Wohnort: Sandhausen / Heidelberg

Re: Erfahrung Händler in Berlin

Beitrag von 123mike » Sa 8. Sep 2018, 11:41

manfredfreiburg hat geschrieben:
Sa 8. Sep 2018, 11:29
Salatölenni hat geschrieben:
Sa 8. Sep 2018, 10:35
ZKD ?
zentraler Kolben Durchbruch
Zabel Krüger Damm
Zeit kurz durchzuatmen
Zentraler Kunden Dienst
:mrgreen: ;) ......könnts am Ende die ZYLINDERKOPFDICHTUNG sein......?
unwahrscheinlich; eher: Żuławska Kolej Dojazdowa :mrgreen:
https://de.wikipedia.org/wiki/%C5%BBu%C ... _Dojazdowa
Kurpfälzische Prinzessin
Pre-Unit, Bj.12/04 bis...., 80000 km, 2motör 535, KS, Chennai Exhaust System, Mikuni VM32. Bigger Valves. Lucas-Electric, für Cafe und Eisdiele

Vespa Cosa, 7000km, Bj.92, 200cc, für Arbeit

Bild
Horn broken-watch for Finger

Benutzeravatar
jwd
Spezialist
Beiträge: 1816
Registriert: So 7. Okt 2007, 10:07
Fährt: Enfield, Simson
Wohnort: Berlin

Re: Erfahrung Händler in Berlin

Beitrag von jwd » Sa 8. Sep 2018, 22:02

Wenn es von der ventildeckeldichtung raus läuft, kann da ja nicht allzuviel öl rausgekommen sein. Deine RE fängt an zu leben. :mrgreen: Ansonsten hilft auch etwas dichtmittel
500 Bullet sixty-5 Bj 2005

Antworten