Rostentfernung

Werkstatt- und Händlerempfehlungen des Forums, Angebote von Händlern und Gewerbetreibenden, Hinweise darauf
Forumsregeln
  • Dieser Bereich steht für gewerbliche Anzeigen bzw. für Himweise auf Produktvorstellungen usw. zur Verfügung
  • Verkäufe, die sich durch Abschluss erledigt haben, bitte im ersten Beitrag als "[ERLEDIGT]" oder "[VERKAUFT]" markieren - die Mods löschen den Beitrag dann bei Gelegenheit
  • Es findet keine automatische Löschung von Beiträgen nach xy Tagen statt!
  • Beiträge, die sich auf tote Links beziehen (z.B. auf verwaiste eBay-Links) und keinen sinnigen Mehrwert mehr liefern, werden bei Gelegenheit durch die Moderatoren gelöscht
  • Hilfreiche Links bzw. Adressen, die durch ein Forenmitglied empfohlen werden kann, können in eine eigene Linkliste dauerhaft aufgenommen werden (u.U. bitte einen Hinweis an die Moderatoren per PN)
  • Die Moderatoren dürfen hier daher löschen/verschieben/ändern
Antworten
Benutzeravatar
dl7
Spezialist
Beiträge: 1454
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 07:30
Fährt: Sommer Hatz Diesel
Wohnort: Berlin

Rostentfernung

Beitrag von dl7 » Fr 18. Jan 2013, 10:21

Bin gerade auf ein Produkt, dass sich Rostdelete nennt gestossen und kann nicht beurteilen ob es sich um den Bereich Humbuk oder endgültige Lösung des Problems handelt.
http://www.rostdelete.de/unser-produkt.html
Kennt es jemand, Erfahrungen, Meinungen :?: :roll:
Gruß Reiner
Zuletzt geändert von dl7 am Fr 18. Jan 2013, 11:27, insgesamt 1-mal geändert.
dl7 mit Sommerdiesel, meist mit Winterscheibe, seit Juni 2009 mit schließbarer Sommer zur Winterscheibe
Ich will ein Schrauber werden!
Die im Juli 2017 verkaufte Maschine beschrieben und kommentiert unter:
Das Hubschraubige-Funkkrad......steht leider zum Verkauf, PN bitte

OBWOHL ICH EH NICHT KOMPETENT BIN, BEANTWORTE ICH ALLE TECHNISCHEN FRAGEN

unleash

Re: Rostentfernung

Beitrag von unleash » Fr 18. Jan 2013, 10:26

Im MZ-Forum wurde dadrüber diskutiert. Ist wohl eine Säure, die in einem Gel gebunden ist. Die, die Tanks innen entrosten, kennen den Effekt. Chemisch wohl nichts neues, eher durch die funktionierende Art der Applikation interessant.

t.j.m.bo
Erleuchteter
Beiträge: 14856
Registriert: Fr 11. Aug 2006, 07:40

Re: Rostentfernung

Beitrag von t.j.m.bo » Fr 18. Jan 2013, 10:52

Citronensäure-Monohydrat

Einfach das Sicherheitsdatenblatt aufrufen und durchackern. Wenn man dann noch ein bisschen über Rost, Entrosten und Rostumwandler liest, weiß man, dass es bedingt funktioniert -> mit Phosphorsäure geht es schneller und gründlicher.

Die Behauptung ... so bildete sich eine Kruste. Sie lässt sich problemlos mit Wasser oder trocken mit einer Bürste entfernen. und sehr einfach biologisch abbaubar. würde ich so erst mal nicht hinnehmen, da wird eine Unbedenklichkeit suggeriert - erstens ist das Zeugs nicht ungefährlich bei der Verarbeitung und zweitens dürfte ein Einbringen in die Kanalisation je nach Bundesland stark bedenklich bis verboten sein.

günther

Re: Rostentfernung

Beitrag von günther » Fr 18. Jan 2013, 10:58

Kann schon sein, daß es gut geht.
Ich kann es aber leider nicht testen, da sich an meinen Fahrzeugen kein Rost befindet.
Evtl. mal Yeti anmailen, könnte aber sein, daß der sich weigert ;)

Ach ja, wegen der Phosphorsäure geht eben auch die gute alte Coca Cola dazu.......

t.j.m.bo
Erleuchteter
Beiträge: 14856
Registriert: Fr 11. Aug 2006, 07:40

Re: Rostentfernung

Beitrag von t.j.m.bo » Fr 18. Jan 2013, 11:41

günther hat geschrieben:....

Ach ja, wegen der Phosphorsäure geht eben auch die gute alte Coca Cola dazu.......
Wenn man jung ist und viel Zeit hat, passt das mit der Cola vielleicht - schnelle Ergebnisse erfordern eine höhere Säurekonzentration.

Wegen der Rostschäden:
So ein Enfieldrahmen ist verhältnismäßig dickwandig. Bis da durch Rosteinwirkung die Tragfähigkeit gefährdet ist, bin ich längst kompostiert - außerdem dürften die Tage der freien Fahrt für freie Bürger mit stinkenden Verbrennermotoren gezählt sein, dass Besitzstandswahrung und Privilegien für den Bestand nicht ewig sind, zeigen uns Beispiele bei der Besteuerung von Oldtimern in den Niederlanden und Fahrverbote in vielen europäischen Städten.

Und für die, die sich mit ihrer Ennie beerdigen lassen wollen: So eine Kehrschaufel voll EIsenoxyd nimmt weniger Platz ein, passt eventuell noch mit in die Urne und ist somit kostengünstiger als das Vergraben eines kompletten Mopeds :mrgreen:

günther

Re: Rostentfernung

Beitrag von günther » Fr 18. Jan 2013, 12:23

Wenn die Leute erst einmal mit Knüppeln auf der Straße sind, werden die Fahrverbote auch wieder aufgehoben ;)

Für die bessere Konzentration der Coca Cola, kann man ja Wodka mit rein schütten :idea:

Benutzeravatar
kaym
Spezialist
Beiträge: 1827
Registriert: So 18. Mär 2012, 19:34
Fährt: Bullet EFI Standard, Simson S83 Enduro, Simson SR80
Wohnort: im Wald

Re: Rostentfernung

Beitrag von kaym » Fr 18. Jan 2013, 19:55

Ich kenne ein ähnliches Produkt (nur für gewerbliche Anwender), das nennt sich Oxi-Remover-Gel. Das ist eine Komposition aus Ameisen- und Oxalsäure, bei Flugrost und auf Buntmetallen geht das richtig gut - bei richtigem Rost bevorzuge ich Salzsäurebeize oder Strahlsand ;) . Auch Phosphorsäure ist eine gängige Alternative, die das Grundmaterial gleich noch passiviert.
Wenn man dem Zeug Zeit gibt, kann es wohl schon wirken, aber ich vermute, man muß es mehrfach anwenden, um ordentliche Resultate zu erzielen. Gerade dann, wenn es schön warm ist und gut gehen sollte, ist es auch sicher schnell trocken....

Benutzeravatar
Didi
Profi-Württemberger
Beiträge: 6442
Registriert: So 3. Mai 2009, 22:46

Re: Rostentfernung

Beitrag von Didi » Fr 18. Jan 2013, 21:56

Hallo Rainer, altes Haus,

schau da mal rein:

http://www.korrosionsschutz-depot.de/shop_xtc/

rechts Rostschutzfinder anklicken, die verstehen ihr Handwerk, bevor du dich und die Umwelt noch vergiftest. ;)

Servus ... :mrgreen:

Dietrich
Bullet 350, aus den 80ern, reichlich umgebaut zum Cafe-Racer, meine letzte von ehemals dreien...

Benutzeravatar
123mike
Altgedienter Forenpunk
Beiträge: 9139
Registriert: Di 19. Aug 2008, 08:48
Fährt: Bullet Preunit 535 Schoncafe
Vespa Cosa 200
Wohnort: Sandhausen / Heidelberg

Re: Rostentfernung

Beitrag von 123mike » Sa 19. Jan 2013, 09:52

...kann ich net einfach ne blondierpackung nemme? :mrgreen:
Kurpfälzische Prinzessin
Pre-Unit, Bj.12/04 bis...., 80000 km, 2motör 535, KS, Chennai Exhaust System, Mikuni VM32. Bigger Valves. Lucas-Electric, für Cafe und Eisdiele

Vespa Cosa, 7000km, Bj.92, 200cc, für Arbeit

Bild
Horn broken-watch for Finger

Benutzeravatar
Didi
Profi-Württemberger
Beiträge: 6442
Registriert: So 3. Mai 2009, 22:46

Re: Rostentfernung

Beitrag von Didi » Sa 19. Jan 2013, 11:25

123mike hat geschrieben:...kann ich net einfach ne blondierpackung nemme? :mrgreen:
Freile, Mike, Bub, aber wie plont willst du denn noch werden????

Grüssle ... :mrgreen:

Dietrich
Bullet 350, aus den 80ern, reichlich umgebaut zum Cafe-Racer, meine letzte von ehemals dreien...

Antworten