Seite 1 von 1

BMW R100 GS Scrambler

Verfasst: Mo 11. Jun 2018, 09:10
von Breznsalzer
Und hier noch meine Langstreckenmaschine.
Tolles Teil, macht richtig Spaß.
Ich verkaufe Sie nur weil ich aus Sicherheitsgründen gerne ABS hätte.

https://suchen.mobile.de/motorrad-inser ... 38864.html


IMG_0837.JPG

Re: BMW R100 GS Scrambler

Verfasst: Mo 11. Jun 2018, 15:44
von ring41
Mir tränt das Auge! Zur Zeit ihres Entstehens hab ich da noch gearbeitet.
Die hat einen Riesenfederweg für ein Straßenmoped.
Zum scrambeln fand ich sie immer etwas schwer. :mrgreen:
Behalt sie besser, sowas kommt nicht wieder. Schon garnicht mit den Umbauten.
Zur Not im Wohnzimmer parken.

Re: BMW R100 GS Scrambler

Verfasst: Di 12. Jun 2018, 15:01
von Breznsalzer
Ja ist ein schönes Moped, aber zum rumstehen finde ich sie einfach zu schade.
Jetzt kommt ne F650 Twin Lavaorange ins Haus wegen ABS.

...außerdem flippt meine Frau aus wenn ich ihr erzähl, dass es jetzt schon sechs Maschinen sind :o

Das nächste Projekt wird eine BMW R45 mit 860ccm Zylindern.
Bin mir noch nicht sicher ob ich sie restauriere oder umbaue

Neben der GS habe ich auch noch die Honda CX500 Cafe und eine Suzi GN 400 Flattracker im Angebot.
(falls jmd mitliest und was Ausgefallenes sucht) :D

Re: BMW R100 GS Scrambler

Verfasst: Mi 13. Jun 2018, 09:32
von ring41
Mit der R 45 tust Du Dir keinen Gefallen, schon garnicht mit sowas aufgebohrtem.
Im Bekanntenkreis hat jemand ne R 65 der 27PS-Version so vergrößert.... naja, nicht schlecht, vor allem sehr zierlich.
Mit der F stand ich immer auf Kriegsfuß, weil wir Angst hatten, sie würde unsere Arbeitsplätze vernichten.
Doch von den Japsen solltest du Dich wirklich besser trennen, die sind zu zuverlässig.
Aber die große wegzugeben wäre eine Schandtat.
Ausrastende Frauen sind nicht sofort lebensgefährlich, ausrastende Motorräder schon eher.

Re: BMW R100 GS Scrambler

Verfasst: Mi 13. Jun 2018, 09:33
von michiel
Nimm lieber eine R65 mit 37 KW. Das ist eine gute Grundlage.